5uper.net MEDIENKUNSTCAFE “Krimi, Kredit und Harfe” - July 17th, 2005

Ab 18h gibt es an diesem Sonntag eine readme.cc Lesung von Jürgen Benvenuti, eine Ausstellungseröffnung von Alexandra Remm in der MedienKunstVitrine der Cuisine Digitale und die Eröffnung der Ausstellung PLATZWECHSEL im Freiraum.

readme.cc: Lesung Jürgen Benvenuti ([readme.cc](http://readme.cc/ “Austauschforum über Bücher”))


Ab Juni 2005 lesen readme.cc Experten in der 5uper.net cuisine digitale aus einem Buch, das sie auf readme.cc empfohlen haben. www.readme.cc ist ein neues Austauschforum über Bücher. Das Besondere daran: die Teilnehmer fotografieren sich mit ihrem Lieblingsbuch, kommentieren es und begründen damit eine persönliche virtuelle Bibliothek. readme.cc ist kein anonymes Internet-Forum, sondern ein inspirierender Raum für literarische Begegnungen und individuelle Überraschungen.

Jürgen Benvenuti ist Krimi- und Romanautor, zuletzt hat er den Roman “Kolibri” veröffentlicht. Er ist Essayist und Autor von div. Krimikolumnen.

Eröffnung – Alexandra Remm: „Die digitale Farbharfe “ und „Die numerologische Kreditkartenauswertungsmaschine“ in der Cuisine Digitale ([remm.at](http://remm.at/ “Webseite von Alexandra Remm”))

Menschen leben und leiden mit Reizüberflutung. Im Mittelpunkt der Arbeit von Alexandra Remm als Medienkünstlerin steht seit jeher das Thema Synästhesie. Ziel ist es, durch die Projekte auf spielerische Weise Reize wieder bewusst zu koppeln. Alexandra Remm möchte dem Betrachter und Benutzer der Arbeiten durch die unkonventionelle Verbindung verschiedener Medien neue Zusammenhänge der Sinnesorgane zeigen. Sie gleichzeitig fördern und fordern. Fantasien erzeugen und Wahrnehmungen erweitern.

vom 17.07.2005 bis einschliesslich 29.07. 2005 ist die Medienkunstvitrine „Cuisine Digitale“ tägl. von 18.00 – 22.00 Uhr geöffnet. Hier steht die Künstlerin gerne für die Beantwortung von detaillierten Fragen zu ihren Arbeiten zur Verfügung.

Eröffnung der Ausstellung PLATZWECHSEL im Freiraum ([add-on.at](http://www.add-on.at/ “Kunst im öffentlichen Raum”))

Die Ausstellung informiert über “Kunst im öffentlichen Raum Wien”. Im Mittelpunkt steht “add on. 20 höhenmeter”. Sechs Wochen lang wird der Wiener Wallensteinplatz zu einer vertikalen Spielwiese für Interessierte, PassantInnen und BewohnerInnen der Umgebung. “add on. 20 höhenmeter” ist ein öffentlich begehbares, bis zu zwanzig Meter hohes Kunstwerk, das als Environment zum Erkunden neuer Welten einlädt und auf verschiedenen Ebenen vielfältige Durch- sowie Ausblicke ermöglicht. Die Skulptur von “add on”, ist ein benutzbares Objekt, das mit seinem Publikum kommuniziert und interagiert.

Im Freiraum des MuseumsQuartier Wien wird die wachsende Dokumentation des “Kunst im öffentlichen Raum”-Projektes add on am Wiener Wallensteinplatz präsentiert.

cccccccc
cccccccc
cccccccc
cccc
c
..