MedienKunstCafe: Stress Meisterschaft! - May 29th, 2005

STRESS: The Game. Ein Kartenspiel, wo Stress zum Ziel führt. Start der Mikro-Meisterschaft des “Streetfighter der Kartenspiele”.

MedienKunstCafe bietet neben Cafe und Kuchen auch eine Mikro-STRESS-Meisterschaft.

Die REGELN
2*52 Karten, französisches Blatt.
Gewinner wird, wer als Erster alle seine Karten ablegen kann. Für dieses Spiel benötigen sie ein flinkes Auge und ein schnelles Händchen, denn Stress darf nur mit einer Hand gespielt werden! Aus diesem Grund müssen sie ihren Kartenpacken das ganze Spiel über bis zur letzten Karte in der anderen Hand halten.

Vorbereitung

Jeder Spieler bekommt ein komplettes Kartenspiel mit 52 Karten. Sie mischen ihre Karten gut durch und halten dann ihren verdeckten Packen in einer Hand fest. Nun decken sie die vier obersten Karten auf und legen sie mit dem Bild nach oben in einer Reihe vor sich hin. Danach legen sie eine weitere Karte mit dem Rücken nach oben in die Tischmitte neben die Karte ihres Gegenspielers.
Auf “Achtung, fertig los!” drehen sie beide gleichzeitig ihre mittlere Karte um. Ihre Aufgabe besteht nun darin, die passenden Karten aus ihrer Reihe auf eine der beiden mittleren Karten zu legen.

Passend ist jede Karte, die um einen Wert höher oder niedriger ist als eine der gerade ausliegenden mittleren Karten. so können sie beispielsweise auf einen König ein Ass oder eine Dame legen.

Auf ein Ass dürfen sie entweder einen König oder eine Zwei legen, da das Ass am Anfang wie am Ende der Kartenreihe rangiert. Allerdings spielen sie nicht Zug um Zug, sondern nach dem Motto “Wer zu spät kommt, hat das Nachsehen”. Sie müssen also bei der Ablage auf die gleiche Karte schneller sein als ihr Gegenspieler.

Überhaupt gilt, je flotter sie irhe Karten ausspielen, umso besser für sie. Ihre Viererreihe ergänzen sie regelmäßig mit Karten von ihrem Talon. Staut bei beiden Spielern die Ablage auf die Mitte, ziehen Sie gleichzeitig eine Karte von ihrem Talon und legen sie auf die mittleren Karten. Hat in einem solchen Fall ihr Gegenspieler keine Karten mehr in der Hand, dürfen sie zwei Karten in die Mitte spielen.

Liegen im Verlauf des Spiels zwei gleichwertige Karten in der MItte oben auf, so rufen sie ganz schnell “Stress!”. Wer hier am schnellsten reagiert, bürdet mit diesem Ruf seinem Gegenspieler beide Packen auf.

Der Gegenspieler muss die neuen Karten darauf seinen Handkarten beimischen. Ist dies geschehen, legen sie in gewohnter Weise wieder gemeinsam je eine Karte gleichzeitig in die Mitte des Tisches. (http://de.geocities.com/sdodip/datei/spiele_karten_stress.html)

Zwischendurch: Screenings und Game SpeedRuns!
Unter einem Speedrun versteht man das Durchspielen eines Computerspieles innerhalb kürzester Zeit. Das während des Durchspielens entstehende Video- und Audiomaterial wird häufig aufgenommen (als Videodatei, oder als Demo-Recording), und der Internet-Community zur Verfügung gestellt.

cccccccc
c
..