Ausstellung “INSERT COIN” im freiraum MQ/Wien - May 29th, 2005

Die Ausstellung “Insert Coin” nimmt sich dem liberalisierten Markt als moderne “Spielhölle” an und transformiert diese in den Kunstkontext.

Acht revitalisierte und modifizierte Arkade Spielautomaten ermöglichen dem Konsumenten den Zugang zu den inkorporierten Medienkunstwerken durch ein vertrautes Interface und Handling. Durch den Einwurf eines Euros werden die interaktiven Exponate aktiviert. Der Konsument bestimmt also direkt, durch seine Nutzung, den Wert der einzelnen Exponate.

Da diese möglichst vergleichbare Marktchancen erhalten sollen, bleiben die KünstlerInnen ungenannt.

“Insert Coin” umfasst acht Exponate.

Chakramat: Der Chakramat ermöglicht es Ihnen geist- und körperstimulierende Bilddaten über Ihren Körper zu streamen.

Biopong: Erleben Sie das weltberühmten Pixel aus dem Arkade-Klassiker “Pong” mit einem überarbeiteten organischen Algorithmus

Cyclotron: VVRRROOOOMMM. Auditive Partikelbeschleunigung im lichtleeren Raum – Steuern Sie durch geloopte Welten und “erfahren” Sie eine Komposition, die Sie selbst in einen Parameter verwandelt.

XYZeit: Up, up, down, left, right, RIGHT!

Isocube: Sprengen Sie den zweidimensionalen Raum und dringen Sie in das innerste der Mona Lisa ein.

Video games: Komplexitätsbewährung im neoliberalen Kontext

CLAR 9000: Dieser Automat spricht für sich selbst! Ein klassisches Arcade Spiel mit einer menschlichen Game-Engine.

Generator//a: Im harten Kampf mit der Wirklichkeit helfen nur Fustritte und Fausthiebe – bei diesem Spiel generieren Sie damit den Grundstein für ihr persönliches Glück.

Eröffnung: Sa, 28.5.2005
Ausstellungsdauer: 29.5. – 12.6.2005

Links

http://insertcoin.biz

cccccccc
ccccc
c
..