21. September 2011: Eröffnung Coded Cultures: City as Interface - August 6th, 2011

Der große Saal der Wiener Getreidebörse wurde vom Serapions Ensemble mit eigenen Mitteln als Veranstaltungsstätte adaptiert. Coded Cultures eröffnet das Festival 2011 mit dem japanischen Präsentationsformat Pecha Kucha und leitet damit einen zweiwöchigen Wiener Medienkunst-Fokus ein. ERÖFFNUNG IM ODEON (SERAPIONSTHEATER) 21.9.2011 19h

CODED CULTURES 2011 CITY AS INTERFACE
(Neue)Medien- und Wissenskulturen aus Europa stehen im Mittelpunkt des dies- jährigen Festivals CODED CULTURES: Konzentriert auf Bereiche, die zwischen Kunst, Wissenschaft, Kultur, Technologie und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft angesiedelt sind, geht es um Medienkunst, Medientheorie, neue Kunst- und Kulturartefakte sowie Prozesse, die durch solche Kulturformen entstehen. Mit dem Untertitel “City as Interface” wird besonderes Augenmerk auf die Stadt als medienkulturelles Territorium und als Schnittstelle einer Vielzahl kultureller Kodierungen, Verbindungen und Abstraktionen gelegt. Interventionsprojekte im urbanen Raum bilden folglich einen wesentlichen Bestandteil des Festivals. Damit sollen Freiflächen für neue Praktiken und Organisationsmodelle künstlerisch- kreativer Ideen geschaffen werden.

Coded Cultures wurde 2004 von der von Medienkünstlern geleiteten Organisation 5uper.net gegründet und beschäftigt sich in Veranstaltungsserien und experimentellen Formaten mit den Schnittmengen von zeitgenössischer Kunst, Medien, neuen Technologien und deren Auswirkung auf Kultur und Gesellschaft.

http://codedcultures.net
http://5uper.net
http://www.facebook.com/codedcultures
http://twitter.com/codedcultures

c
..